Bekanntmachungen

Vergabeunterlagen zu Straßeninstandsetzungsarbeiten Kodersdorf 2021 in 02923 Kodersdorf (Klick hier für weiterführende Informationen…)

 

Bekanntgabe der Bodenrichtwerte 2021 für den Landkreis Görlitz
(Klick hier …)

 

Stellenausschreibung zur Besetzung der Stelle Klimaschutzmanager (m/w/d) in der Gemeinde Kodersdorf (vorbehaltlich der Bewilligung der beantragten Fördermittel) ab dem 01.10.2021
(Klick hier …)

 

Stellenausschreibung zur Besetzung der Stelle „Mitarbeiter (m/w/d) Regionalmanagement“ ab 01.07.2021
(Klick hier …)

 

Ausschreibung: Abbruch der Mistplatte mit Jauchegrube und den Abbruch der Klärgrube im Objekt Alte Stallanlage Särichen, Görlitzer Straße 66 (Klick hier …)

 

Veröffentlichung der Bekanntmachung Vergabe „Neubau Feuerwehrgerätehaus – Außenanlagen in 02923 Kodersdorf“
(Klick hier …)

 

Ausschreibung für das Feuerwehr Gerätehaus in Särichen
https://www.evergabe.de/unterlagen/2387198/zustellweg-auswaehlen

 

Tierseuchenrechtliche Maßnahmen zum Schutz vor der Verschleppung der Klassischen Geflügelpest.
Das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Görlitz erlässt folgende Amztstierärztliche Allgemeinverfügung: (Klick hier für weitere Informationen…)

 

Elternbrief  zum eingeschränkten Regelbetrieb auf Grund der personellen und räumlichen besonderen Situation in unserer Kita ab dem 15. Februar 2021. (Klick hier zum kompletten Elternbrief…)

 

Jahresabschluss der Gemeinde Kodersdorf für das Haushaltsjahr 2013
(Klick hier zum Jahresabschluss 2013…)

 

Dienststellen für Besucher geschlossen
Vom 14.12.2020 bis auf weiteres bleiben der Verwaltungsverband Weißer Schöps/Neiße und die Gemeinde Kodersdorf für den Besucherverkehr geschlossen. Ausnahmeregelung nur nach vorheriger telefonischer Absprache (Klick hier für weitere Informationen und telefonische Kontaktmöglichkeit…).

 

Informationen des Sächsischen Sozialministeriums zur Afrikanischen Schweinepest
Anfang September 2020 wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) erstmals in Deutschland nachgewiesen. Bei einem toten Wildschwein in Brandenburg nahe der Grenze zu Polen hat sich die Tierseuche bestätigt. Dadurch ist auch die Gefahr gestiegen, dass die Seuche nach Sachsen eingeschleppt wird. Während die Krankheit für den Menschen ungefährlich ist, ist sie für Wild- und Hausschweine tödlich.
(Klick hier zu weiteren Informationen)