Startseite    ::    Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Kodersdorf
Bürgerservice & Verwaltung
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Wirtschaft
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Tourismus
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Schule, Kindertagesstätte & Soziale Projekte
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Feuerwehr
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Ort
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Gesundheit
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Kultur, Veranstaltungen, Vereine
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Amtsblatt
Gemeindeverwaltung Kodersdorf
Kontakt

Der Ortsteil Kodersdorf/Bahnhof

Kodersdorf-Bahnhof entstand unter dem Namen "Kolonie" an der umfangreichen Anlage der Dannenbergschen Dachfalz- und Schamottefabrik im Jahre 1890 durch den Bau von Arbeiter- und Beamtenhäusern des Fabrikbesitzers. Auf der Ostseite der Bahnstrecke
Görlitz - Berlin liegen die ehemaligen „Kodersdorfer Dachziegelwerke“ und es grenzen größere Waldflächen an, in denen die Pilz- und Beerensammler sich gerne aufhalten.
Die Wohnhäuser, westlich der Bahnstrecke gelegen, beherbergten fast ausschließlich die in der Fabrik beschäftigten Arbeiter.     
      

Ansichten von Kodersdorf-Bahnhof

Fotos: Gunter Haufe
    

Am Bahnhofsgebäude befindet sich eine Markierung und eine Tafel mit der Höhenangabe: 182,369 m über NN. Es schließen sich die Fischzuchtteiche an und laden im Sommer zum Verweilen ein. Nach den Kriegsjahren wurden überwiegend Dachziegel hergestellt. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Kodersdorf-Bahnhof mit Werk und Infrastruktur zum eigenständigen Ortsteil. Im Juli 1992 wurde das Werk durch die Treuhand an einen „Investor“ verkauft und die bisherige Produktion eingestellt.

Letztlich wurde im September 1997 ein Insolvenzverfahren eröffnet und der Standort geschlossen.

Ein neuer Eigentümer führt bis heute an dem Standort die Produktion mit Kunststoffmatten durch.                                       

In den fast ausschließlich von ziegelwerksbeschäftigten Bewohner des Ortsteiles bewohnten Häusern wohnten bis zur Wende ein Drittel in Werkswohnungen, zu einem weiteren Drittel in der Arbeiterwohnungsgenossenschaft (AWG) und zu einem letzten Drittel in privaten Eigenheimen. Heute befinden sich drei Viertel der Wohnungen in Privatbesitz und ein Viertel wohnt bei der Wohnungsgenossenschaft Kodersdorf e.G. Insbesondere die Wohnungsgenossenschaft schaffte als erste den Schritt zur Modernisierung und Verschönerung des Bestandes.   Von den ehemaligen Werkswohnungen stehen mittlerweile 4 Häuser komplett leer und sind seit Jahren dem Verfall preisgegeben.

In diesem Zuge ist auch das „Magische Dreieck“ als Teilprojekt zur ehemaligen Fabrikantenvilla zur Aufwertung des Ortsteiles zu erwähnen. Die Gemeinde Kodersdorf hat dieses Areal erworben und erstellt eine Abriss- Neugestaltungskonzeption.

Den ehemals traditionsreichen Sportplatz der Gemeinde im Ortsteil hat der Verein „Silesia 2000“ Görlitz e.V., ein Windhundrennverein, erworben und zu einer renntauglichen Anlage ausgebaut. Der ehemalige Veranstaltungspavillon dient dort seither als örtliches Wahllokal. Auch die ehemalige Verkaufsstelle  „Konsum“ erlebte nach umfassender Rekonstruktion  eine Neubelebung als Gebäude zur Verwendung für physiotherapeutische Belange durch ein ortsansässiges Therapiezentrum.     

zurück

 

Gemeindeverwaltung Kodersdorf | Tel.: +49 (0) 35825 52 52 | Fax.: +49 (0) 35825 52 35
Straße der Freundschaft 1 | 02923 Kodersdorf
E-Mail: info@gemeinde-kodersdorf.de

© 2016
letzte Änderung am: 22.11.2019 | Unsere Webseite wurde bisher 286365 mal aufgerufen.